Was wären wir ohne Daten?

Eckdaten, Bilddaten, Kenndaten …

<a href="/magazin/von-der-wiege-bis-zur-bahre-das-konkurrenz-prinzip-das-einzig-wahre.html" class="ls-link">&nbsp;</a>

Das Architekturmagazin emcoPLUS informiert kontinuierlich über Neuigkeiten und Insights aus den Geschäftsbereichen der emco Group: Finden Sie heraus, welche planerischen Freiheiten und wertvollen Zusatznutzen Ihnen emco bietet. Für zusätzliche Impulse sorgen Beiträge über zeitgenössische oder klassische Architekturprojekte und unterhaltsame Leitartikel, die regelmäßig zu aktuellen Themen Position beziehen. Tauchen Sie ein in die Unternehmensgruppe und lassen Sie sich inspirieren!

Hotelkleinod in der Schweiz

Wer ins Schweizer Maggiatal reist, findet dort ein Kleinod der besonderen Art: Das Hotel Casa Martinelli präsentiert sich dem Besucher als gelungene Verbindung aus traditioneller und moderner Architektur.

Mehr erfahren

Datendiebstahl

Alljährlich entstehen in Deutschland wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe aufgrund von Cyberangriffen – Industriespionage, Sabotage oder Datendiebstahl. Mehr als jedes zweite Unternehmen war schon einmal von Datendiebstahl betroffen.

Mehr erfahren

Kunst und Digitalisierung

Digitale Daten verändern nicht nur unseren Alltag und unser Arbeitsleben – auch in der Kunst eröffnen sie seit geraumer Zeit neue Möglichkeiten. Mittlerweile sind Museen entstanden, die sich ausschließlich mit dieser Kunstform beschäftigen.

Mehr erfahren

Schöne weite Datenwelt

Jeder hat sie gefürchtet und sie hat vieles verändert. Am 25. Mai 2018 ist die Europäische Datenschutz Grundverordnung, kurz DSGVO in Kraft getreten. Auch bei der emco Group hat man reagiert und erfüllt fristgerecht die neuen Standards.Bereits zuvor wurde mit unternehmenseigenen Servern, neuem Telefonanbieter und strikt nach beruflich und privat getrennten Handys für mehr Datensicherheit gesorgt. …

Mehr erfahren

Auf dem Weg zu den Daten

Daten – was ist das eigentlich? Die meisten Menschen hierzulande arbeiten nahezu täglich damit, ohne richtig definieren zu können, was mit Daten eigentlich gemeint ist. Tatsächlich sind Daten einfache Informationen, die mithilfe eines Computers verarbeitet werden, beispielsweise durch Kopieren, Bearbeiten oder Speichern.

Mehr erfahren

Vernetzte Daten im Bad

Bluetooth kann jede Art von Daten übertragen und wird auch von emcobad genutzt: Das emco light system ist ein Bluetooth-basiertes Steuerungssystem für alle Casambi-fähigen LED-Leuchten von emcobad, das sich ganz bequem via App oder Controller bedienen lässt.

Mehr erfahren
Elektroroller-Sharing von emco

emco Elektrorollersharing via App

Erst kürzlich fusionierten die Carsharing-Dienste von Daimler und BMW. Warum? Weil dieser Wachstumsmarkt immer noch extrem kostenintensiv und selbst für Branchengrößen kaum lohnend ist. Anders sieht es mit Elektrorollern aus. Sie rechnen sich erheblich schneller, denn in der Anschaffung sowie bezüglich Versicherung, Wartung und Reparatur kosten sie nur einen Bruchteil dessen, was die vierrädrigen Kraftfahrzeuge verschlingen.

Mehr erfahren

„Man muss nur zuhören – und auch mal was versuchen.“

Jochen Holzapfel bringt gute Laune und jede Menge Elan mit zum Interview. Der ehemalige Geschäftsführer von emcobau war 47 Jahre für die Unternehmensgruppe tätig, ging 2015 in den wohlverdienten Ruhestand, war dann aber noch zwei Jahre beratend tätig.

Mehr erfahren

„Objektgeschäft ohne persönliche Vor-Ort-Beratung ist undenkbar.“

Sommer 2018 – Jörg Harbecke eilt von Termin zu Termin. Der neue Geschäftsführer von emcobau setzt seine Energie zu 100 % für die Belange des Unternehmens und die derzeitigen Projekte ein. Zwischendurch findet er trotzdem ein Zeitfenster für ein Gespräch.

Mehr erfahren

Schmutzfänger – Für eine saubere Umgebung

Schluss mit der Verschmutzung: Fußmatten oder Eingangsmatten werden immer wieder als Schmutzfänger bezeichnet – insbesondere aber der Mattensatz fürs Auto heißt Schmutzfängersatz. Schmutzfänger, die in Eingangsbereichen von Gebäuden zum Einsatz kommen, gibt es in vielen nützlichen Varianten. Empfehlenswert ist hier ein abgestimmtes Eingangsmattensystem.

Mehr erfahren
Außenansicht vom Gästehaus

Gästehaus Browiede: Pure Landidylle genießen

Im Jahr 1996 kaufte der Architekt Johann Clausen die „Browiede“, eine ehemalige Hafenschänke, und sanierte das baufällige Haus detailverliebt. Sechs Jahre später entstand als Erweiterung und letztes Bauprojekt des 2003 verstorbenen Architekten das „Gästehaus Browiede“, das 2018 nach jahrelanger Zwischennutzung am Ortsrand des Weserdorfes Inschede eröffnet wurde. Ein wunderschönes Refugium für Naturliebhaber, die Entschleunigung, Ruhe und Entspannung in stilvollem Ambiente suchen.

Mehr erfahren

Bali: Eine Villa „verschwindet“ in ihrer Umgebung

Die Architekten des Büros WOMhouse haben in einem Dorf in der südwestlichen Küstenregion Balis die sogenannte „Chamäleon-Villa“ entworfen. Von der Residenz aus überblickt man einen dichten Wald und einen Fluss – und das Grün der Umgebung findet sich auch im und am Haus wieder.

Mehr erfahren
Raumfoto der limettengrünen Suite

Limettengrüne Suite: Wie eine futuristische Raumschiffkabine

Das Architekturbüro SML aus Seoul hat eine Hotelsuite konzipiert, die in einem einzigen Raum alles Notwendige unterbringt – WC und Badezimmer sind nur durch limettengrüne gläserne Blasen vom Hauptraum getrennt. Bei Bedarf verhindern Vorhänge die Sicht in die Glasblasen. Nicht nur Formen und Farben erwecken den Eindruck, sich in einem futuristischen Raumschiff zu bewegen. Weitere Details, beispielsweise ein schwebendes Bett, machen die Illusion perfekt.

Mehr erfahren
Khmer-Moderne: Ein Stadion wie ein Tempel Außenansicht

Khmer-Moderne: Ein Stadion wie ein Tempel

Eine Wettbewerbsstätte der besonderen Art: Zur faszinierenden kambodschanischen Architektur der 1960er-Jahre gehört unter anderem das Stadion der Hauptstadt Phnom Penh mit seinen klaren Formen und einer einzigartigen Betonkonstruktion. Es ist das Chef d'Œu­v­re des kürzlich verstorbenen Vann Molyvann – des wichtigsten Architekten der sogenannten Khmer-Moderne.

Mehr erfahren

Das Prinzip Fahrradfelge – Modernisiertes Stadion in Chorzów

Im polnischen Chorzów sorgt eine neue Überdachung des Stadion Śląski dafür, dass das Publikum stets im Trockenen sitzt. Die geschichtsträchtige, 1956 erbaute Sportstätte war bis zum Neubau des Nationalstadions in Warschau 2007 die Heimstätte der polnischen Fußballnationalmannschaft. Nun wurde sie nach einem Entwurf von gmp Architekten umgebaut.

Mehr erfahren