Das Plus an Komfort im Bad

Im Gespräch mit Dietmar Stephan

Es werde Licht im Bad: Wir sprachen mit Dietmar Stephan, zuständig für Produktmanagement und Marketingkommunikation bei emco Bad, über die Vorteile des emco light system und wie es überhaupt zu der Innovation kam.

Herr Stephan, Licht spielt im Bad eine bedeutende Rolle. Mit dem emco light system lassen sich individuelle Lichtszenarien im Bad gestalten. Welche Idee steckt dahinter?

Die Idee hinter den Szenarien ergab sich aus der Möglichkeit, mehrere Lichtprodukte und Leuchten im Bad parallel einstellen zu können. Statt z.B. den Spiegelschrank und den Kosmetikspiegel jeweils einzeln einstellen zu müssen, wählt man einfach die gewünschte Szene aus und alle Leuchten im Raum wechseln gleichzeitig Lichtfarbe und -intensität. Ein deutliches Plus an Komfort im Bad.

Wie sind Sie bei der Konzeptionierung der voreingestellten Stimmungen Cosmetic, Energizing und Relaxing vorgegangen?

Wir haben uns typische Situationen im Bad überlegt (Aufwachen, Entspannen, Pflege u. ä.) und dann die jeweils perfekte Lichtstimmung dazu ausgewählt und die Szenen im emco light system hinterlegt. Zum Beispiel eine für die Kosmetik optimale Lichttemperatur von 4.000 Kelvin (neutralweiß) bei einer hohen Lichtintensität von 100 %. Beim Relaxen wechseln wir in den Warmlichtbereich (3.100 Kelvin) und reduzieren die Lichtstärke auf 30 %. Das schönste aber ist, dass Sie Ihre ganz individuelle Lieblings-Lichteinstellung ebenfalls festlegen und als Szene im System hinterlegen können.

Mit dem emco light system können verschiedene Leuchten im Bad vernetzt werden – welche sind das, und wie funktioniert das technisch?

Prinzipiell lassen sich über entsprechende „Zwischenadapter“ alle Leuchten in das System integrieren. Allerdings muss man beachten, dass nicht alle Leuchtmittel automatisch die Lichtfarbe und/oder die Lichttemperatur ändern können. Eine normale Glühlampe kann halt nur an und aus. Technisch arbeiten wir mit Bluetooth Low Energy und einem Mesh-Netzwerk auf Basis von Casambi. Alle Produkte (Leuchten, App, Controller, Spiegelschränke, etc.) kommunizieren über Bluetooth miteinander. Das Mesh-Netzwerk hat den Vorteil, dass es die Bluetooth-Signale weiterleitet. So lassen sich bis zu 127 Leuchten in das System integrieren und gleichzeitig steuern. Sobald Sie die App starten, werden alle Bluetooth-fähigen Lichtquellen angezeigt und Sie können sofort starten. Vom Ein- und Ausschalten über die Änderung der Lichtstimmungen bis zum Erstellen von Leuchtengruppen oder Lichtszenarien. So lässt sich genau das Licht herstellen, das individuell gewünscht ist.
 

Die App Casambi

Mit dem emco-Controller Leuchten, Lichtfarbwerte und Lichtstimmungen einstellen

LED-Lichtspiegelschrank evo mit integriertem
Touch-Bedienfeld

Was ist das Besondere am emco light system bezogen auf vergleichbare Wettbewerbsprodukte?

Es ist die Kombination intuitiver Bedienung und sofortiger Verfügbarkeit. Mit dem System können alle vorhandenen Leuchten gemeinsam oder separat gesteuert werden und im Gegensatz zu anderen Herstellern auf dem Markt, ganz ohne aufwendige Verkabelung, Schaltersysteme oder spezielle Servertechnologien sofort genutzt werden. Einfach die App downloaden und loslegen. Wir wollten eine einfache Lichtsteuerung für Altbauten, Mietwohnungen aber auch Neubauten schaffen. Lichtsteuerung ganz einfach!

Lesen Sie weitere aktuelle Beiträge im Onlinemagazin!

Bleiben Sie up to date!

Der emcoPLUS Newsletter erscheint mehrfach im Jahr und informiert Sie regelmäßig über Interessantes und Aktuelles aus der Architektur, aus verwandten Disziplinen und natürlich aus dem Hause emco. Ihre Daten werden nicht weitergeleitet; Sie können sich jederzeit wieder abmelden.