Fachsymposium "Trends im Hoteldesign"

"Menschlichkeit, Mitgefühl, Gerechtigkeit – das soll Design ausstrahlen!"

 

Gerechtigkeit? Menschlichkeit? Darum soll es bei gutem Hoteldesign gehen? Ja! Meint zumindest Nizar Rokbani, Gründer der Schulz Hotels, der als erster Redner beim Fachsymposium "Trends im Hoteldesign" der Fachzeitschrift hotelbau sprach. Die Veranstaltung ging am 7. Februar 2018 in die dritte Runde – diesmal eingebettet in die Intergastra in Stuttgart. Nicht nur Rokbani legte einen Schwerpunkt auf Gastorientierung und Humanität – weg von teurem Design und standardisierten Beherbergungsbetrieben. So ging es denn darum, was dem Gast ein möglichst adäquates Wohnerlebnis gewährleistet. Hier hat auch dieemco Group einiges zu bieten: insbesondere mit hochwertigen Bad-Accessoiresund Eingangsmattensystemen, die für Sauberkeit im Hotel sorgen, aber auch mit Büroartikeln, die im Backoffice oder an der Rezeption zum Einsatz kommen. Die Unternehmensgruppe war – wie es mittlerweile schon fast Tradition ist – als Sponsor dabei. Die Begrüßungsworte sprach in bewährter Art hotelbau-Chefredakteur Martin Gräber.

 

 

 

Der Raum im der Messe angeschlossenen Kongresszentrum ICS war gut gefüllt und die Besucher voll gespannter Erwartung. Sie wurden direkt mit einigen Statements konfrontiert, die dir Richtung des Tages vorgaben. "Design folgt keinem Trend, sondern dem Menschen" lautete die erste These Rokbanis, der zugleich in Frage stellte, ob er auf einem Philippe-Starck-Stuhl besser sitzen könne als auf einem anderen. Ob Design im herkömmlichen Sinne nicht überbewertet sei. Tatsächlich komme es vor allem auf Menschlichkeit an - Atmosphäre ja, aber: "Kreativität schlägt Budget". Nach Rokbanis unkonventionellem Vortrag entspann sich direkt das erste von vielen Gesprächen, in dem das Für und Wider des Duzens und Siezens kurz erörtert wurde.

 

Auch in der Kaffee- und Mittagspause herrschte ein reger Austausch zwischen Gästen und Rednern, unter anderem inspiriert durch den zweiten Vortragenden, Henning Weiß (CPO 25hours). Er erläuterte schwerpunktmäßig, wie das eigens initiierte, sechsköpfige "extra hour lab" dafür sorgt, dass die Hotels der Gruppe überall auf der Welt spannend bleiben. Um jedem Haus eine Seele zu geben und diese zu pflegen, muss das interdisziplinäre Team stets am Puls der Zeit und vor allem am Puls der Orte sein. Überhaupt: Storytelling war eins der großen Themen – die Suche nach etwas Besonderem, nach dem Genius Loci.

Tobias Koch (Architekt und Partner Concrete Amsterdam) belegte dies eindrucksvoll mit einigen Gelungenen Referenzbeispielen, darunter Roomers, CitizenM und Zoku, individuelle, flexible Konzepte, die ungewöhnliche Gestaltung und spannende Lifestyle-Ideen zusammenbringen. So verbindet das Zoku Hotelzimmer mit öffentlichen Räumen, wo gekocht wird, gespielt etc. Auch das Concrete-Team legt ein besonderes Augenmerk auf Ortsgebundenheit und Storytelling.

Mehr darüber erfahren Sie im Interview mit Tobias Koch.

 

Abschließend sprach Jan-Oliver Meding (Geschäftsführer MPP - Meding Plan + Projekt) aus der Sicht des Projektentwicklers. Er zeigte vollendete und nicht realisierte Projekte, vor allem aus der Hansestadt Hamburg – auch bei ihm ging es um die Wiedererkennbarkeit und die harmonische Entwicklung im Zusammenspiel mit der jeweiligen Umgebung, die städtebauliche Ableitung habe einen enormen Stellenwert.

 

Eine abwechslungsreiche und interessante Veranstaltung, die durch eine rege Diskussion nach der Mittagspause gekrönt wurde. Hier ging es unter anderem um Messepreise, Gepflogenheiten in anderen Ländern, Investitionstrends, Ketten und Individualhotels sowie die Frage, ob die Zukunft mehr Hybridhotels bringt. Durch den Tag führte in gewohnt unterhaltsamer Manier Martin Gräber, Chefredakteur hotelbau. Das nächste Fachsymposium, bei dem emco wie immer als Partner dabei sein wird, steht unter dem Titel "Flächeneffizienz in Hotelplanung und -betrieb" und wird am 19. März 2018 im Sofitel Bayerpost in München stattfinden. 

Melden Sie sich jetzt an!

 

emcobau

Immer das passende Sauberlauf-System. Neben jahrelang bewährten Standards auf höchstem Qualitätsniveau, bietet emcobau innovative Speziallösungen.

Schauen Sie selbst!

 

Bleiben Sie up to date!

Der emcoPLUS Newsletter erscheint mehrfach im Jahr und informiert Sie regelmäßig über Interessantes und Aktuelles aus der Architektur, aus verwandten Disziplinen und natürlich aus dem Hause emco. Ihre Daten werden nicht weitergeleitet; Sie können sich jederzeit wieder abmelden.