Vernetzte Daten im Bad

Individuelle Lichtstimmungen dank Bluetooth

Im Bad fängt der Tag an – und hier endet er auch. Hier bereitet man sich für die kommenden Stunden vor – und sperrt den Alltag bei einem entspannenden Bad aus. Jede Tageszeit und Stimmungslage stellt ihre eigenen Anforderungen an die Beleuchtung im Bad. Da ist es gut, wenn sich individuelle Lichtstimmungen erzeugen lassen – ganz einfach mit dem emco light system, der Bluetooth-basierten Innovation aus dem Hause emcobad. Bei Bluetooth handelt es sich um eine spezielle Methode, Daten per Funk zu übertragen. Dadurch wird eine Kabelverbindung zwischen zwei Geräten überflüssig. Bluetooth kann jede Art von Daten übertragen und wird auch von emcobad genutzt: Das emco light system ist ein Bluetooth-basiertes Steuerungssystem für alle Casambi-fähigen LED-Leuchten , das sich ganz bequem via App, Controller oder direkt am Produkt bedienen lässt. Casambi ist die Basistechnologie hinter dem emco light system und bietet dem Nutzer viele individuelle Möglichkeiten.

Bei emco fiel die Entscheidung für Bluetooth und Casambi, um eine möglichst einfache Steuerung der Lichtprodukte zu gewährleisten – dies ist aufgrund der intuitiven Bedienbarkeit und einfachen Installation gegeben. Warum Bluetooth und nicht WLAN? Will man kabellos mehrere Geräte miteinander verbinden, kommen sowohl Bluetooth als auch WLAN in Frage. Sie funken zwar im gleichen Frequenzbereich, eignen sich aber trotzdem für verschiedene Einsatzbereiche: Bluetooth ist prädestiniert, Geräte zu verbinden, die sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden – wie es im Bad der Fall ist. Hier profitiert man von der geringen Größe und dem moderaten Stromverbrauch der Bluetooth-Chips. WLAN hingegen kommt immer dort zum Einsatz, wo zuvor ein fest verkabeltes Netzwerk benötigt wurde und überzeugt vor allem mit Tempo und Reichweite. Die Casambi-App steht im Store zum kostenlosen Download bereit und lässt sich absolut intuitiv nutzen. Es sind keine aufwendigen und teuren Servertechnologien notwendig, keine Einbindung ins WLAN oder andere technische Voraussetzungen. Man muss lediglich die App starten, Bluetooth einschalten – und schon kann es losgehen. Auch andere namhafte Hersteller wie OSRAM oder Occhio nutzen diese Technologie. Mit dem emco light system stellte emco auch zwei neue Produkte vor, die entsprechend vernetzbar sind.

Vernetzbarer LED-Kosmetikspiegel mit innovativem Lichtleitsystem

Eins der zwei neuen Produkte ist ein LED-Rasier- und Kosmetikspiegel. Er lässt sich optional über das „emco light system" mit dem ebenfalls neuen Lichtspiegelschrank „evo“ und anderen Beleuchtungseinheiten via Bluetooth vernetzen, um eine homogene Lichtatmosphäre im Bad zu erzeugen. Einzige Voraussetzung: Die Lichtquellen müssen mit einem geeigneten Modul bzw. Casambi-fähigen Leuchtmitteln ausgestattet sein. Mithilfe einer speziellen Technologie, die das LED-Licht rückseitig auf den Spiegelrand leitet, erhält die Produktneuheit ein äußerst flaches und elegantes Design. Gleichzeitig ermöglicht die Abstrahlwirkung der blendfreien Beleuchtung ein noch gleichmäßigeres Ausleuchten des Gesichts als bei herkömmlichen Kosmetikspiegeln. Helligkeit und Farbtemperatur sind dimmbar. Der Spiegel lässt sich nahezu wandbündig zurückklappen und bildet dabei mit der unter dem Arm positionierten Wandhalterung eine kompakte Einheit. Das Vorschaltgerät für die Lichtsteuerung ist beim Direktanschluss im Wandelement sowie bei der kabelgebundenen Version im Steckernetzteil integriert. Aufgrund der vielfältigen Auswahlmöglichkeiten – etwa mit und ohne Bluetooth-Vernetzung, mit drei- oder fünffacher Vergrößerung sowie als Direkt- oder Steckeranschlussvariante – umfasst das Angebotsspektrum insgesamt acht verschiedene Kosmetikspiegelmodelle.

Smarter Lichtspiegelschrank mit vielfältigen Komfortfunktionen

Bei der neuen, puristisch gestalteten Spiegelschrankreihe „evo“ ist die Lichtsteuerung für das gesamte Bad über ein Touch-Bedienfeld im Schrankinnern regelbar. Ebenso kann hierüber eine optional erhältliche, dezent in die schlanken Spiegeltüren integrierte Antibeschlagfunktion aktiviert werden. Der Lichtspiegelschrank verfügt über Berührungssensoren zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung, zur stufenlosen Regelung von Helligkeit und Farbtemperatur sowie zur Auswahl von Szenarien. Die Einstellungen für drei typische Badsituationen (Cosmetic, Energizing und Relaxing) sind hier bereits hinterlegt. Sämtliche Funktionen lassen sich über die Lichtsteuerung auch in Kombination mit anderen Beleuchtungseinheiten im Bad anwenden. Zur Einbindung einer neuen Lichtquelle muss diese lediglich mit einem geeigneten Modul oder – bei Wand- und Deckenleuchten – mit einer Casambi-fähigen LED-Lampe ausgestattet sein. Auf Wunsch ist die Steuerung des Spiegelschrankes auch über einen optional erhältlichen Controller möglich, der wie ein Lichtschalter an der Wand positioniert wird und dank integriertem Magnet abnehmbar ist.

Möchten Sie mehr wissen? Erfahren Sie hier alles über das emco light system.

Bleiben Sie up to date!

Der emcoPLUS Newsletter erscheint mehrfach im Jahr und informiert Sie regelmäßig über Interessantes und Aktuelles aus der Architektur, aus verwandten Disziplinen und natürlich aus dem Hause emco. Ihre Daten werden nicht weitergeleitet; Sie können sich jederzeit wieder abmelden.