Interviewsituation mit Dennis Kayser

„Wir sind Know-how-Partner für den Architekten.“

Interview mit Dennis Kayser, Produktmanager bei emco Bau

Basierend auf einem neuen strategischen Konzept rückt emco Bau Aspekte wie Werterhalt, Sicherheit oder kreative Gestaltungsvielfalt stärker in den Fokus seiner Zielgruppen. Besonders im Mittelpunkt stehen hier die Architekten. Zu diesem Zweck wurde das Produktportfolio weiter optimiert und eine Verbesserung der Reinigungswirkung erreicht. Eine neue, klare Strukturierung der Produkte in Linien sowie ein breites Angebot in Bezug auf Maße, Belastung und Optik erleichtern die Auswahl und Kombination der jeweiligen, individuell zu Objekt und Anwendung passenden Lösung. So positioniert sich emco mit einem durchdachten System als Lösungsanbieter. Was das genau bedeutet und inwiefern Architekten davon profitieren, erläutert Dennis Kayser, Produktmanager bei emco Bau, im Gespräch.

Herr Kayser, bitte erläutern Sie uns die neue Linienstrategie der Produkte.

Die Produktlinienstrategie ist eine Erweiterung des Sortiments. Neben den Profilhöhen 17 und 22 Millimeter bieten wir jetzt auch 12 Millimeter. Zusätzlich gibt es eine breite Profilvariante. Dies gilt für die DIPLOMAT- und die MARSCHALL-Ausführung, also normal belastbar und schwer belastbar. Wir haben somit ein durchgängiges Portfolio, das dem Architekten größtmögliche Gestaltungsfreiheit eröffnet. Neben den bewährten Originalprodukten – Ripseinlagen für den Innenbereich, Cassettenbürste und Gummi für den Außenbereich – haben wir unser Sortiment um zusätzliche Textileinlagen erweitert. Diese werden von unserer Tochterfirma C/R/O/ produziert und komplettieren die emco 3-Zonen-Reinigung. Sie gewährleisten dank ihrer Materialbeschaffenheit eine höhere Feuchtigkeits- und Schmutzaufnahme. Damit haben wir deutlich mehr Funktionalität geschaffen.

Über die Linien Original und Premium hinaus bietet emco verschiedene Speziallösungen. Sie geben dem Architekten die Möglichkeit, auch über die Eingangsmatte hinaus mit höchstem Anspruch zu planen. Beispielsweise mit taktilen Leitsystemen für Blindenführung, Schmutzfangwannen, Unterkonstruktionen und Gestaltungselementen wie Leuchtrahmen oder individuellen Edelstahlschriftzügen.

Wieso sollten sich Architekten für emco entscheiden?

emco versteht sich als Know-how-Partner für die Architekten, für die wir die besten Lösungen im Blick haben. Wir kontrollieren die Produkte an unseren Testmaschinen im hauseigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum. Erst wenn wir die Produkte auf Herz und Nieren geprüft haben, beispielsweise auf Rutschsicherheit und Brandschutz, bringen wir sie auf den Markt. Neben den Produkten mit ihren wertvollen Mehrwerten bieten wir einen professionellen Planungs- und Beratungsservice. Über unseren flächendeckenden Außendienst haben wir die Möglichkeit, den Architekten persönlich und über den gesamten Projektprozess zu beraten und zu begleiten. Vor allem aber ist emco als einer der wenigen Anbieter am Markt in der Lage, aus einer Hand ein ganzes System zu bieten: die 3-Zonen-Reinigung, die neben der Grob- und Feinschmutz- bzw. Feuchtschmutzaufnahme auch den Sauberlauf beinhaltet, der den Restschmutz aufnimmt. Dieser wird als Bodenbelag vollflächig verklebt. Dadurch kann der Architekt einwandfrei gestalten, die Produkte optimal aufeinander abstimmen und ein maximal flexibles Design an sein Gebäude anpassen. Außerdem umfasst unser Service sowohl die Ausschreibungstexte auf ausschreiben.de als auch sämtliche Datenblätter und eine separate Telefonnummer für die individuelle Architektenberatung. Online bieten wir zusätzlich unseren Produktfinder an, der den Architekten mühelos zum passenden Produkt leitet.

Wie nachhaltig sind die Produkte?

Nachhaltigkeit ist bei uns implizit. Zunächst sorgen Eingangsmatten dafür, dass Schmutz nicht ins Gebäudes gelangt, in der Folge wird der Boden nicht so stark belastet. Und: Je mehr Schmutz draußen bleibt, desto weniger Reinigungsmittel werden eingesetzt. Der Boden wird chemisch nicht belastet, und seine Lebensdauer verlängert sich immens. Generell zahlen wir auf das Thema Nachhaltigkeit ein, weil bei uns der Werterhalt im Fokus steht. Darüber hinaus haben wir unsere Produkte als erstes Unternehmen der Branche TÜV-zertifizieren lassen. Wir weisen somit vor allem nach, dass wir Emissionsstandards der gängigen Zertifikate einhalten – ein Mehrwert in der Planung und in der Ausführung, wenn man Wert auf die ökologische Ausrichtung eines Gebäudes legt. Zudem nutzen wir spezielle, recycelte Econyl-Garne und sind Mitglied im DGNB.

„Wir sind Know-how-Partner
für den Architekten.“

Ein Interview mit Dennis Kayser,
Produktmanager bei emco Bau

Wie finde ich das passende Sauberlaufsystem?

Das ist vor allem von örtlichen Gegebenheiten abhängig. Gibt es einen überdachten Außenbereich oder nicht? Wie viele Personen kommen ins Gebäude, wieviel Schmutz wird hereingetragen? Grundsätzlich haben wir dank unserer Profilvielfalt die Varianz im Portfolio, um immer das für den Anwender passende Programm auszuwählen. Verstärkt und verbessert wird das Einzelprofil durch die jeweilige Einlage, die als Nutzschicht die Funktion der Matte widerspiegelt: von hoher Feuchtigkeitsaufnahme bis hin zu extremen Abriebfestigkeiten haben wir alles im Portfolio, um speziell auf den Kunden zugeschnitten das richtige, ans Gebäude angepasste Produkt zu finden. Um online zur passenden Lösung zu gelangen, nutzt man ganz einfach unseren Produktfinder, der bis zur konkreten Anfrage leitet.

Was bedeutet das für die Arbeit der Architekten?

emco wird sich in der Zukunft weiterhin als innovativer Anbieter den Bedürfnissen der Kunden, vor allem der Architekten, anpassen. Das bedeutet: Wir entwickeln uns stetig weiter, um unseren Kunden möglichst viel Freiheit zu bieten. Das System – Eingangsmatte mit Sauberlauf – bietet jetzt noch mehr Gestaltungsspielraum fürs Entree. Auf diese Weise soll die Zielgruppe die Planung der Reinigungszone weniger als bisher als notwendiges Übel wahrnehmen. Schließlich bieten wir gerade in diesem Bereich immer wieder neue Möglichkeiten, beispielsweise die Color Edition, über die Sie mehr in unserer Broschüre finden. Sie bietet Architekten die Möglichkeit, auch die Eingangsmattenprofile farblich zu gestalten – eine weitere Erhöhung der Flexibilität. Neben den produktspezifischen Themen bauen wir auch den Servicebereich für den Architekten stetig aus

 

Lesen Sie weitere aktuelle Beiträge im Onlinemagazin!

Bleiben Sie up to date!

Der emcoPLUS Newsletter erscheint mehrfach im Jahr und informiert Sie regelmäßig über Interessantes und Aktuelles aus der Architektur, aus verwandten Disziplinen und natürlich aus dem Hause emco. Ihre Daten werden nicht weitergeleitet; Sie können sich jederzeit wieder abmelden.